KapaStar-Cockpit

Flexibilität aktiv steuern, um Kostenpotenziale zu erschließen

Die Flexibilisierung des Personaleinsatzes endet nicht mit dem Abschluss einer Betriebsvereinbarung. Gelebte Flexibilität muss aktiv gesteuert werden: ƒ

  • Wie häufig passen Sie Ihr Kapazitätsangebot in der Produktion an die Auftragslage an – monatlich, wöchentlich, täglich oder gar schichtgenau? ƒ
  • Weisen die Arbeitszeitkonten Ihrer Mitarbeiter die gewünschten Turbulenzreserven auf – oder sind sie höchst ungleich verteilt? ƒƒ
  • Wie reagieren Ihre Mitarbeiter, wenn  wenig zu tun ist? Helfen sie in anderen Bereichen aus, gehen sie heim – oder produzieren sie auf Verdacht vor und bauen Lagerbestände auf?
  • ƒƒSinkt Ihre Produktivität bei ruhiger Auftragslage – oder bleibt sie hoch?

Können Sie alle Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten, verfügen Sie vermutlich bereits über ein geeignetes Werkzeug, mit dem Ihre Meister das Kapazitätsangebot und den flexiblen Personaleinsatz kurzfristig anpassen und aktiv steuern. Wenn nicht, sollten Sie sich unser KapaStar-Cockpit anschauen.

KapaStar-Cockpit

Das KapaStar-Cockpit ist unsere Lösung für die aktive Steuerung des flexiblen Personaleinsatzes im Shopfloor. In nur fünf Minuten ermitteln Ihre Schichtleiter tagesaktuell die optimalen Betriebszeiten und Schichtbesetzungen und gleichen diese mit dem Personalangebot ab. Personalmangel oder Überkapazitäten werden transparent und Handlungsoptionen für Schichtleiter aufgezeigt.

Nutzen Sie die Heimgehpotenziale bei Ihren Mitarbeitern und sorgen Sie für eine gleichbleibend hohe Produktivität auch bei ruhiger Auftragslage!

Aktive Steuerung

Eine aktive Steuerung des Personaleinsatzes wird mit zunehmender Flexibilität eine unerlässliche Aufgabe mit vier wichtigen Funktionen: ƒ

  • ƒƒKapazitätsbedarf tagesaktuell ermitteln zum Produktionsprogramm unter Berücksichtigung von Maschinenlaufzeiten, ggf. Mehrmaschinenbedienung und Besetzungsbedarfen. ƒƒ
  • Kapazitätsangebot planen als Produkt aus Schichtdauer, Schichtanzahl und Schichtbesetzung. Letztere muss zu den Besetzungsbedarfen passen und sollte ggf. auch einen Arbeitsplatzwechsel für die Mitarbeiter abbilden. ƒƒ
  • Schichtplan und Personalverfügbarkeit abgleichen mit der Schichtbesetzung, um sicherzustellen, dass genügend Mitarbeiter zur Verfügung stehen, die die Schicht und alle Arbeitsplätze besetzen. Im Falle von Personalmangel oder Personalüberhang sollten Ausgleichsmaßnahmen geplant werden.
  • ƒƒFlexibilitätsstrategie überprüfen, damit die längerfristigen Ziele für einen flexiblen Personaleinsatz ebenfalls erreicht werden. So sollte beispielsweise aufgezeigt werden, ob die Stammbelegschaft die Arbeitszeitkonten nutzt und ausreichend Turbulenzreserven aufbaut.
     
    Der Abgleich von Kapazitätsbedarf, Angebot, Schichtplan und Flexibilitätsstrategie ist tagesaktuell notwendig und verlangt ein einfach und effizient zu bedienendes Werkzeug.

KapaStar-Cockpit

KapaStar ist ein Cockpit, das Planern und Management die jeweils notwendigen Sichten für die aktive Steuerung eines flexiblen Personaleinsatzes bietet. In der Planungssicht steuern die Schichtleiter das Kapazitätsangebot ihres Bereichs und planen Ausgleichsmaßnahmen bei Personalmangel oder Überhang mit einem Horizont von t ypischerweise ein bis zwei Wochen im Vorlauf. Die Managementsicht zeigt für die vier zurückliegenden Wochen den Verlauf von Produktivität, Mitarbeiteranwesenheit, Personaleinsatz und tatsächlich benötigtem Personalbedarf auf. So wird der Erfolg der aktiven Steuerung und der Umsetzung der Planungsstrategie sichtbar.